Klimaschutz in Europa

  • Erneuerbare Energien in Europa auf 27 Prozent steigern
    Energieverbrauch um 27 Prozent senken

Bereits Im Jahr 2007 ist der Bundesregierung gelungen, auch andere EU-Staaten für mehr Klimaschutzmaßnahmen zu gewinnen. Seitdem haben sich die europäischen Staaten immer wieder neue gemeinsame Ziele gesetzt, um den Klimaschutz voranzutreiben.

Klima- und Energiepaket 2020

Biogasanlage hinter einen gelben Rapsfeld

2007 beschlossen die EU-Staaten das Klima- und Energiepaket 2020. Das Paket beinhaltet drei Ziele, die bis 2020 erreicht werden sollen:

- Erstens soll der Treibhausgasausstoß bis 2020 sinken gegenüber der Menge, die noch 1990 ausgestoßen wurde. Um das Ziel zu erreichen, müssen alle Nationen energieffizienter wirtschaften und auf CO2 verzichten.

- Zweitens sollen mehr erneuerbare Energien genutzt werden, das heißt ein Fünftel der Gesamtenergie sollen durch Wind, Wasser oder Sonne gewonnen werden.

- Drittens soll der Energieverbrauch durch verstärkte Energieeffizienz eingespart werden.

Im Oktober 2014 haben die Staatschefs der EU-Mitgliedstaaten neue Klima- und Energieziele bis 2030 beschlossen. Die alten drei Ziele sollen weitergeführt werden: Klimaschutz, erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

- Der Treibhausgasausstoß gegenüber 1990 soll um mindestens 40 Prozent gesenkt werden

- Der Anteil erneuerbarer Energien in Europa soll auf mindestens 27 Prozent steigen

- Der Energieverbrauch soll um 27 Prozent sinken.

Meldung

Was ist das für ein Klima-Dings?

Alle reden drüber – aber was ist das nun eigentlich, dieses Klima? Und wo steckt es überall drin? Das Bundesumweltministerium hat für seine Kampagne "Zusammen ist es Klimaschutz" Grundschülerinnen und -schüler gebeten, Begriffe rund um Umwelt und Klima zu erklären. Hier das Ergebnis – in unseren kurzen Klima-Quiz-Videos auf YouTube.

mehr lesen

Nationale Klimapolitik

Klimaschutz in Europa

Internationaler Klimaschutz