Leitung und Struktur des BMU

  • Umweltministerin Svenja Schulze

Svenja Schulze ist neue Bundesumweltministerin

Seit dem 14. März 2018 ist Svenja Schulze die neue Ministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Kabinett von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Vereidigt wurde sie von Wolfgang Schäuble, dem Bundestagspräsidenten von Deutschland. Zuvor hatte sie ihre Ernennungsurkunde von Bundespräsident Walter Steinmeier erhalten.

Die Ministerin

An der Spitze des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit steht die Ministerin. Sie leitet das Ministerium. Ihr zur Seite stehen - wie eine rechte und eine linke Hand - der sogenannte Leitungsstab und der Presse- und Informationsstab.

Der Leitungsstab

Der Leitungsstab berät die Ministerin und kümmert sich beispielsweise um ihre Termine und Reden. Er ist zugleich für die direkte Verbindung des Ministeriums zu Bundestag und Bundesrat verantwortlich. 

Zum Leitungsstab gehören der Parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold, die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter und Staatssekretär Jochen Flasbarth.

Der Presse- und Informationsstab

Die rechte Hand, der Presse- und Informationsstab, pflegt vor allem Kontakte zu Journalisten und den Medien, verfasst wichtige Nachrichten für die Presse, sogenannte Pressemitteilungen, und bereitet Pressekonferenzen vor.

Abteilungen und Referate

Personal-vertretung im Ministerium