Ein Barometer selber bauen

Baue eine Wetterstation

Du möchtest schon vor dem Wetterbericht wissen, wie sich das Wetter entwickelt? Dabei hilft dir dein selbstgebautes Messgerät für den Luftdruck, das Barometer. Es gehört zu den wichtigsten Messgeräten in einer Wetterstation. 

Was du brauchst:

  • ein leeres, sauberes Marmeladenglas
  • einen Luftballon, der ausreichend groß ist
  • einen Trinkhalm
  • ein Gummiband, zum Beispiel ein Haargummi
  • eine Schere
  • Klebestreifen
  • Klebestift
  • Filz- oder Buntstifte
  • stabilen Karton und weißes Papier, beides etwa 10 mal 25 Zentimeter groß
Baue eine Wetterstation

So geht’s:

Baue eine Wetterstation

Schritt 1:

Du nimmst den Luftballon und schneidest mit einer Schere den engen Hals und das obere Drittel des Ballons ab. So entsteht eine große Öffnung.

Baue eine Wetterstation

Schritt 2:

Jetzt musst du den Luftballon auf das Marmeladenglas spannen und befestigen. Dafür streifst du zuerst das Gummiband über Deine rechte Hand (wenn Du ein Rechtshänder bist). Dann ziehst du den Luftballon mit beiden Händen auseinander und über die Öffnung des Marmeladenglases. Stülpe dann das Gummiband von Deiner Hand über den Luftballon und die Glaskante, so dass der Luftballon am Schraubgewinde des Marmeladenglases festgehalten wird.

Baue eine Wetterstation

Schritt 3:

Nun wird der Zeiger angebracht. Schneide dafür den Trinkhalm mit einer Schere zurecht, sodass er in etwa 15 Zentimeter lang ist. Wenn er einen Knick hat, schneide diesen ab.

Baue eine Wetterstation

Schritt 4:

Klebe ein Ende des Trinkhalms mit einem Klebestreifen auf der Mitte des Luftballons fest.

Schritt 5:

Jetzt wird die Messleiste gestaltet. Klebe dafür das weiße Papier mit dem Klebestift auf den Karton. Zeichne nun die Schnittform unten auf den Karton. Sie besteht aus drei Feldern: der Bodenlasche, der Seitenlasche und der Messskala. Danach schneidest du die Form aus und machst zwischen Boden und Seitenlasche entlang der Markierung einen Schnitt.

Baue eine Wetterstation
Baue eine Wetterstation

Schritt 6:

Die Messskala kannst Du ganz kreativ gestalten. Wichtig ist nur, dass am oberen Ende eine Sonne und unten einige Regenwolken zu sehen sein müssen. Eine richtige Skala wird erst später hinzugefügt.

Baue eine Wetterstation

Schritt 7:

Nun musst du den Karton entlang der gestrichelten Linien falten. Die Messskala wird nach vorne hochgefaltet, während die Seitenlasche in die andere Richtung nach hinten geklappt wird. Die Messskala steht jetzt aufrecht.

Baue eine Wetterstation

Schritt 8:

Danach wird die Messskala an dem Glas befestigt. Stelle dazu das Glas auf die Bodenlasche. Richte dann das Glas so aus, dass die Spitze des Stromhalms auf die Messskala zeigt, aber auch an dem Karton anliegt.

Die Bodenlasche klebst du mit Klebestreifen an der Unterseite des Glases fest. Falte die Seitenlasche nun nach hinten und klebe sie an der Seite des Glases mit einem weiteren Klebestreifen fest.

Schritt 9:

Markiere nun auf der Messskala die Stelle, auf die der Strohhalm zeigt, mit einem Strich.

Und schon ist das Barometer fertig. Durch deine Markierung kannst Du feststellen, ob die Spitze des Strohhalms nach oben oder unten wandert. Wandert sie nach oben, so steigt der Luftdruck, und es kündigt sich besseres Wetter an. Sinkt sie nach unten, kannst Du mit schlechterem Wetter rechnen.

Artikel

Experimente

Im Umweltbereich findest du viele verschiedene Experimente zum Ausprobieren und Mitmachen. Wir haben einige spannende Versuche für dich herausgesucht und hier zusammengestellt.

mehr lesen
Artikel

Bastelideen

Genug geklickt... hier kannst du bauen und basteln! Schnapp dir eine Schere und Buntstifte, denn hier kannst du kreativ werden!

mehr lesen