Baue ein Bienenhotel

Es gibt mehr als 500 Wildbienenarten in Deutschland. Sie brauchen vielfältige Lebensräume. Vielfältige Lebensräume und damit auch die Brutstätten der Wildbienen gehen immer mehr verloren, weshalb es für die Insekten schwierig ist, zu nisten und ihren Nachwuchs zu versorgen. Um für Wildbienen und andere Insekten Nisthilfen zu schaffen, könnt ihr selbst aktiv werden: Alles was ihr braucht sind ein paar Werkzeuge und Materialien aus dem Garten oder einer Landschaftsgärtnerei. Zusammen mit einem Erwachsenen könnt ihr daraus entweder zu Hause oder im Rahmen eines Schulprojekts ein "Insektenhotel" aus Holz oder aus Schilf- oder Bambushalmen als Nisthilfe bauen. Einige Wildbienen nisten nämlich gerne in abgestorbenen Schilfrohren oder löchrigen Hölzern.

Das Holz-Hotel

Ihr braucht folgende Materialien:

  • ein Stück abgelagertes, entrindetes Hartholz (zum Beispiel aus Esche, Buche, Hainbuche oder Eiche)
  • eine Bohrmaschine und verschiedene große Bohrköpfe
  • und Schmirgelpapier

Und so geht's:

Schritt 1

Mithilfe der Bohrmaschine bohrt ihr verschieden große Löcher zwischen 2 und 9 Millimeter Breite in das Holz. Die Löcher sollten möglichst tief sein. Wichtig ist aber zu beachten, dass das Holz nicht durchbohrt wird.

Schritt 2

Nehmt jetzt das Schmirgelpapier, wickelt es um einen Stift und geht damit nach innen in die Löcher, sodass keine abstehenden Holzfasern die Bienen verletzen können.

Schritt 3

Die Bienen mögen besonders gerne sonnige und regengeschützte Plätze. Sobald ihr ein passendes Plätzchen gefunden habt, könnt ihr das Insektenhotel entweder aufhängen oder hinstellen. 

Das Schilf- oder Bambus-Hotel

Ihr braucht folgende Materialien und Werkzeuge:

  • eine Konservendose
  • Schilfhalme und/oder Bambusröhrchen 
  • ein Stück Draht
  • eine Gartenschere oder Laubsäge

Schritt 1

Als Erstes solltet ihr einen geeigneten Platz für eurer Bienenhotel finden. Auch hier gilt: Die Bienen mögen ein sonniges und regengeschütztes Nest. 

Schritt 2

Schneide mithilfe der Gartenschere oder einer Laubsäge die Schilfhalme oder Bambusröhrchen auf die Länge der Konservendose. Achtet darauf, hinter den Verdickungen den Halm abzusägen, damit ein Ende des Halms verschlossen bleibt. Achtet beim Schneiden der Schilfhalme darauf, eine gute Gartenschere zu nutzen und schneidet vorsichtig, da ansonsten leicht Risse entstehen können.

Schritt 3

Falls die Bambusröhrchen noch etwas verstopft sind, könnt ihr sie mit Zahnstochern frei machen oder dafür einen Bohrer benutzen und den Bohrstaub anschießend rausklopfen.

Schritt 4

Um die Dose später aufhängen zu können, könnt ihr an den Seiten der Konserve zwei Löcher bohren, etwas Draht durchziehen und mithilfe der Schlaufe später die Dose befestigen.

Schritt 5

Im letzten Schritt steckt ihr die Halme bzw. Röhrchen fest in die Dose, sodass sie nicht aus der Dose rutschen können. Und fertig ist das Schilf- oder Bambus-Hotel!

Artikel

Malvorlagen

Auf dieser Seite findest du eine Auswahl an Malvorlagen zu bedrohten Tieren, die im Wald leben oder dort auf Beutezug gehen. Die Besonderheit der Malvorlagen ist der Mandala-Stil.

mehr lesen
Artikel

Wildbienen

Wildbienen sind eine Besonderheit. Im Gegensatz zu den Honigbienen sind sie mehrheitlich Einzelgänger. Zu ihnen gehören Hummeln, Pelzbienen oder auch die Mauerbiene. Mittlerweile gehören mehr als die Hälfte der Wildbienenarten zu den gefährdeten Arten.

mehr lesen