Mach mit beim Frühjahrsputz!

  • Ausräumen - Sauber machen - Sortieren

Zeit zum Ausräumen und Aussortieren

Nicht nur Natur und Tiere wachen im Frühling wieder auf – auch dein Zuhause erlebt jedes Jahr den Frühjahrsputz! Gärten werden vorbereitet für die warme Jahreszeit, Fenster geputzt, Zimmer vom Boden bis zur Decke gewienert, Garagen und Keller ausgemistet oder auch Fahrräder werden geputzt und repariert. 

Frühjahrsputz bei dir Zuhause

Auch bei Dir Zuhause gibt es zahlreiche Möglichkeiten, alles fit für die helle und warme Jahreszeit zu machen. 

Mach dir deine Lieblingsmusik oder ein Hörspiel an, und los geht es. 

  • Sind die Spielsachen in deinem Kinderzimmer ordentlich verstaut? Gibt es Dinge, die kaputt sind und repariert werden müssen? 
  • Hast du Spielsachen oder Kleidung, die du nicht mehr brauchst? Willst du sie an andere verschenken? Oder einen kleinen Flohmarkt veranstalten um sie zu verkaufen?
  • Oder du schaust mal draußen nach deinem Fahrrad oder Roller – vielleicht könnten sie ja eine Dusche oder etwas Fett für die Kette vertragen!

Frühjahrsputz in eurer Nachbarschaft

Zusammen mit deinen Freunden oder Klassenkameraden könnt ihr einen Putzeinsatz in eurer Nachbarschaft starten. Dafür lauft ihr aufmerksam durch eure Stadt oder Dorf. Findet ihr auf Plätzen oder Grünanlagen Müllecken oder sogenannte „wilde Müllkippen“? Dann schnappt euch Handschuhe und Müllbeutel und räumt auf. Achtet dabei darauf, dass ihr den Müll sortiert, damit dieser wiederverwertet werden kann. 

Falls ihr sehr große Müllansammlungen findet, bittet Erwachsene um Hilfe beim richtigen Entsorgen. 

Um euren Erfolg beim großen Frühjahrsputz festzuhalten, lohnt es sich ein Foto vor eurer Aufräumaktion und eines danach zu machen.

Tipps für umweltfreundliches Putzen

Damit der Frühjahrsputz dieses Jahr auch umweltfreundlich und gut für eure Gesundheit ist, haben wir hier ein paar Tipps für dich und deine Familie: 

  1. Nutze einfache Haushaltsmittel zum Reinigen:
    Essigessenz, Zitronensäure, Natron und Soda (= Backpulver oder Natriumcarbonat) sind jeweils verdünnt mit warmem Wasser super Allzweckreiniger: Soda hilft gegen Fett, Essig und Zitronensäure wirken beide gegen Kalk, und Natron entfernt besonders starke Verschmutzungen.
  2. Achte auf den Energieverbrauch von deinem Staubsauger und schalte ihn aus, wenn du ihn nicht brauchst.
  3. Achte beim Kauf von Reinigungsmitteln auf das Siegel des Blauen Engels.
    Damit werden Produkte gekennzeichnet, die besonders umweltfreundlich und nachhaltig sind.
  4. Lass die Papierhandtücher in der Küche und benutze für das Putzen Stoffhandtücher oder alte T-Shirts, zum Beispiel aus Baumwolle. Die kannst du nach dem Hausputz bei 60 Grad in der Waschmaschine waschen und dann einfach wiederverwenden! 
  5. Verzichte auf chlorhaltige Sanitärreiniger oder lösemittelhaltige Reiniger und Duftsprays – die sind schlecht für die Luft und die Gesundheit.

Mit ganz einfachen Hausmitteln kannst du alle Chemiekeulen ersetzen. Außerdem helfen dir wiederverwendbare Putzmaterialien unnötigen Abfall vermeiden. Dadurch spart ihr Plastikmüll, Geld und ihr schont gleichzeitig eure Gesundheit und die Umwelt.

Weitere Informationen

Informationen zum Umweltzeichen "Blauer Engel" findest du auf der Internetseite www.bmu.de

Artikel

Bereit für den Frühling

Kaum wird es draußen wärmer erwachen die Tiere aus ihrem Winterschlaf. Auch dein Zuhause sowie Garten oder Balkon wollen bereit gemacht werden für die neue Jahreszeit. Pflanze ein leckeres Blütenbuffet für Insekten, mach mit beim Frühjahrsputz daheim und in der Nachbarschaft!

mehr lesen
Artikel

Frühlingszeit ist Saatzeit

Insekten sind Wundertiere – durch die Bestäubung von Blüten halten sie die Natur am Laufen. Leg auf Balkon, Garten oder Hof eine kleine Blütenpracht als Insektenschmaus an.

mehr lesen