500 Anträge für gewerblich genutzte E-Lastenfahrräder

Wissen in Zahlen
500

Das Ministerium fördert elektrische Lastenfahrräder. Innerhalb der ersten sechs Wochen gingen bereits mehr als 500 Anträge ein.

Ein elektrische Lastenfahrrad ist eine Alternative zum Auto. Dabei wird die Umwelt weniger geschadet, weil durch den Verkehr Schadstoffe in die Luft gelangen und Verkehrslärm entsteht. Die Förderung von gewerblich genutzten E-Lastenfahrrädern im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums ist erfolgreich gestartet. Innerhalb der ersten sechs Wochen gingen bereits mehr als 500 Anträge für etwa 600 E-Lastenfahrräder ein.

Artikel

Steigendes Verkehrsaufkommen

"Und hier eine aktuelle Verkehrsdurchsage ..." Dieses Verkehrsproblem kennt jedes Kind: Stau! Verkehr schafft aber noch ganz andere Probleme. Probleme, die sich nicht von alleine lösen.

mehr lesen
Meldung

3. Juni – Tag des Fahrrads

Seit 1998 findet jedes Jahr am 3. Juni der "Europäische Tag des Fahrrads" statt. Der Tag soll die Aufmerksamkeit für das Fahrrad als umweltfreundliches und gesundes Mittel zur Fortbewegung steigern.

mehr lesen