20 Grad Raumtemperatur

Wissen in Zahlen
20

Wir verbrauchen im Alltag viel Energie – in Form von Strom. Besonders im kalten deutschen Winter haben wir es zu Hause gern warm und kuschelig.

Eine Hand dreht am Heizungsregler

Empfehlung: 20 Grad Raumtemperatur

Wir verbrauchen im Alltag viel Energie – in Form von Strom. Besonders im kalten deutschen Winter haben wir es zu Hause gern warm und kuschelig. Doch sehr warme Räume benötigen sehr viel Energie. Ein warmer Pullover und ein paar Grad weniger im Zimmer helfen dem Klimaschutz jeden Tag!

Viel Strom nur zum Heizen

In Deutschland verbraucht im Durchschnitt jeder Haushalt mehr als zwei Drittel der genutzten Energie nur zum Heizen. Ein Haushalt verbraucht also doppelt so viel Energie damit die Wohnung oder das Haus schön warm ist als für Kühlschränke, Lampen, Waschmaschinen oder Herde.

Strom aus Erneuerbare Energien

Die meisten Haushalte nutzen zum Heizen Erdgas und Mineralöl. Der Anteil erneuerbarer Energie steigt langsam aber stetig. Die privaten Haushalte sind daher heute direkt für weniger klimaschädliche Kohlendioxidemissionen verantwortlich als noch 1990.

Weniger warm Heizen

Mach du auch mit und guck mit deinen Eltern, wie warm es bei euch tatsächlich ist. Eine Temperatur von 20 Grad wird für Wohnräume empfohlen – für reine Schlafräume sind 16 bis 18 Grad Celsius gut.

Weitere Informationen

Weitere Informationen findest du auf der Website des Umweltbundesamtes.

Artikel

Das kannst du tun: Klima und Energie

Da der Klimawandel ein weltweites Problem darstellt, ist es Aufgabe aller Länder für weniger Emissionen der Treibhausgase zu sorgen. Aber auch jeder einzelne Mensch kann etwas zum Klimaschutz beitragen. Im Alltag bieten sich unendlich viele Möglichkeiten, egal ob du auf dem Land oder in einer Großstadt wohnst.

mehr lesen
Artikel

Klimaschutz kann jeder

Auch du kannst etwas für den Klimaschutz tun und Treibhausgase vermeiden. Diese acht kleinen Schritte helfen schon sehr.

mehr lesen