150 Millionen Tonnen Plastik in Meeren

Wissen in Zahlen
150 Mio.

In den Meeren werden mindestens 150 Millionen Tonnen Plastikabfall vermutet, der in riesigen Müllstrudeln zirkuliert. Plastik verrottet nicht; es zerfällt nur in immer kleinere Teile.

So zersetzen sich beispielsweise Plastikflaschen erst nach Hunderten von Jahren.

Plastik befindet sich mittlerweile überall – sogar an Orten, an denen sich noch niemals Menschen aufgehalten haben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben tatsächlich am tiefsten Punkt der Erde – dem Marianengraben – in 11.000 Metern Tiefe eine Plastiktüte gefunden.

Und jedes Jahr kommen viele Millionen Tonnen Plastikmüll hinzu. Umgerechnet etwa so viel, als würde jede Minute eine komplette Lasterladung ins Meer gekippt.

Artikel

Das kannst du tun: Klima und Energie

Da der Klimawandel ein weltweites Problem darstellt, ist es Aufgabe aller Länder für weniger Emissionen der Treibhausgase zu sorgen. Aber auch jeder einzelne Mensch kann etwas zum Klimaschutz beitragen. Im Alltag bieten sich unendlich viele Möglichkeiten, egal ob du auf dem Land oder in einer Großstadt wohnst.

mehr lesen
Artikel

Klimaschutz kann jeder

Auch du kannst etwas für den Klimaschutz tun und Treibhausgase vermeiden. Diese acht kleinen Schritte helfen schon sehr.

mehr lesen